Fahrplan

Die Umsetzung aller Trassenanträge ergibt den Fahrplan

Rund 40 Personen- und Güterverkehrsunternehmen fahren auf den Netzen von SBB, BLS und SOB. Die Fahrplanwünsche der Antragsteller werden über den Trassenvergabeprozess koordiniert. Die Summe aller zugeteilten Trassen ergibt den Fahrplan. Darin wird der Fahrverlauf aller Züge hinsichtlich Fahrweg, Verkehrstage und Fahrzeit festgelegt. Ein guter Fahrplan muss drei Ziele erfüllen:

  • Marktorientierung: Die einzelnen Trassen orientieren sich bestmöglich an den Bedürfnissen der Unternehmen.
  • Stabilität: Die Züge verkehren pünktlich. Störungen können räumlich und zeitlich begrenzt werden.
  • Leistungsfähigkeit: Unter Berücksichtigung von Stabilität und Unterhalt können dauerhaft möglichst viele Züge gefahren werden.

Diese Ziele können nur in einem iterativen Prozess zwischen Infrastrukturbetreibern, Antragstellern und trasse.ch erreicht werden. Der Prozess beginnt schon in der Konzeptionsphase mit der Machbarkeitsprüfung von Angebotskonzepten. Im Trassenvergabeprozess werden die einzelnen Fahrplanwünsche aufeinander abgestimmt. trasse.ch koordiniert diesen Prozess und stellt damit die Gleichbehandlung aller Unternehmen sicher.

 

Hier gehts zu den Fahrplänen.